Jonas

13.02.1980 (Hamburg) – 07.08.2019 (Mombasa)

Jonas und Rayka zogen 2018 nach Uganda und starteten mit dem Bau ihres Projektes TOONDA. Jonas war von Anfang an hingerissen von Kyakataama und hatte hier seine glücklichste Zeit. Geboren in Hamburg, lebte er zeitweise in Indonesien. Während und nach dem Studium realisierten Jonas und Rayka Projekte in den USA und Afrika.

Jonas malte unter dem Akronym L.I.E.S., was für Life Is Extremly Strange steht, welches für die meisten Situationen sowie sein Leben zu passen schien. Mit Marker und Spraydose bearbeitete er verschiedene Materialien von Leinwand über Holz bis Macheten (Pangas). Er studierte an der Hochschule für bildende Künste und schloss 2008 mit Diplom ab. Jonas stellte in Hamburg, NYC, Yangon, Tetouan, Johannesburg & Kampala aus. Völlig unerwartet starb er an den Folgen einer Malaria im August 2019.

Auch nach seinem Tod soll der gemeinsame Lebenstraum fortgeführt, TOONDA fertiggestellt und Kinder zur Schule geschickt werden. In diesem Sinne führt Rayka mit Hilfe vom neu gegründeten gemeinnützigem Verein TOONDA vor Ort das gemeinsam Initiierte fort.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: